Tarifrechner

loading...

Zum Berechnen des Beitrags bitte alle Felder ausfüllen und auf aktualisieren klicken.

Geburtsdatum
Versicherungssumme:

Sterbegeldversicherung Tarif T65

Sterbegeldversicherung mit laufender Beitragszahlung bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres

Wer verantwortungsbewusst handeln will, muss frühzeitig vorsorgen. Für Ihre Bestattungsvorsorge bieten wir Ihnen einen zusätzlichen Versicherungsschutz für Sterbegeld ohne Gesundheitsprüfung.

Mit der Sterbegeldversicherung Tarif T65 sichern Sie finanzielle Risiken für Ihre Hinterbliebenen ab, die durch hohe Beerdigungskosten entstehen können. Schon mit einem geringen monatlichen Beitrag schaffen Sie hier ein finanzielles Polster und können die Kosten für eine Bestattung nach Ihren Wünschen absichern, ohne Ihre Familie mit dem hohen finanziellen Aufwand zu belasten.

Die Höchstversicherungssumme der Sterbegeldversicherung Tarif T65 beträgt 8.000 €. Die Auszahlung, die bei Tod des Versicherten erfolgt, wird durch die jährliche Überschussbeteiligung der VKH kontinuierlich erhöht. Das Sterbegeld liegt im Laufe der Jahre erheblich über der abgeschlossenen Grundversicherungssumme.

Merkmale der Sterbegeldversicherung Tarif T65:

  • Es gibt keine Gesundheitsprüfung oder Gesundheitsfragen
  • Versicherungssummen von 1.000 € bis 8.000 € sind möglich
  • Die Versicherung wird bei Tod fällig
  • Die Auszahlungssumme erhöht sich durch die jährliche Überschussbeteiligung
  • Die Versicherungsbeiträge können mit monatlicher, viertel- oder halbjährlicher bzw. jährlicher Zahlweise per Überweisung oder Lastschrift gezahlt werden
  • Die Beiträge sind bis zum Ablauf des Monats zu zahlen, in dem der Versicherte verstirbt, längstens aber bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres
  • Das Höchsteintrittsalter ist 60 Jahre
  • Das Mindesteintrittsalter für die Sterbegeldversicherung ist 14 Jahre
  • Kinder unter 14 Jahren können in der Kindermitversicherung aufgenommen werden.
  • Doppelte Auszahlung bei Unfalltod durch wählbare Unfallzusatzversicherung möglich
  • Es gelten gestaffelte Wartezeiten für neu eintretende Versicherte und etwaige Höherversicherungen (Neuverträge)